Filme

1. Das weisse Band

2. Westfront

“WESTFRONT 1918 – VIER VON DER INFANTERIE” ist ein deutscher Antikriegsfilm, der von G.W. Pabst nach dem Roman gleichen Titels im Jahre 1930 gedreht wurde und der während der Nazizeit aufgrund seiner pazifistischen Botschaft ab 1933 verboten worden war. Der Film zeigt das Leben und Sterben deutscher Soldaten an der französischen Front und vermittels einer kurzen Episode auch das Leben in der Heimat. Das Handlungsgeschehen setzt ein, als mit dem Scheitern der deutschen Sommeroffensive im letzten Kriegsjahr sich die unvermeidliche Niederlage der deutschen Armee abzuzeichnen beginnt.

Vier Soldaten – Karl aus Bayern, ein Student und ein Leutnant – verbringen einige freie Erholungstage abseits der Front im Hinterland, wo sich der Student in ein fronzösisches Bauernmädchen verliebt. Sie scheinen schon alle Illusionen und jegliche Kriegsbegeisterung verloren zu haben. Doch zurück im Kampfgeschehen erleben die Vier wieder den Schrecken und die Entbehrungen des Kriegsalltags. “Alle sind wir schuld”, waren die letzten Worte eines der schwerverletzten, sterbenen Kameraden. Karl erhält letztlich Heimaturlaub, aber zu Hause sieht er sich nur mit dem Hunger der Zurückgebliebenen konfrontiert… (Quelle)

https://archive.org/embed/Westfront1918VierVonDerInfanterie

3. Berlin – Sinfonie der Großstadt

Walther Ruttmann, 1927, Musik von Tronthaim

4. 14 Tagebücher des Ersten Weltkriegs

 

Ausbruch des Krieges:

http://www.planet-schule.de/wissenspool/tagebuecher-des-ersten-weltkriegs/inhalt/sendungen/der-ausbruch-des-krieges.html

Das Sterben an der Front

http://www.planet-schule.de/wissenspool/tagebuecher-des-ersten-weltkriegs/inhalt/sendungen/das-sterben-an-der-front.html

5. Andere Filme:

 

Filme in anderen Sprachen:

Leave a Reply

German 3390 – Spring 2015 – Professor Kathryn Sederberg